Melden einer Rechtsverletzung

Sie sind Beschwerdeführer oder vertreten den Beschwerdeführer? Ihre Benachrichtigung an Sedo über eine Rechtsverletzung durch einen Sedo-Kunden muss folgendes enthalten:

  1.  Name und Kontaktdaten des Rechte-Inhabers

  2.  Nachweis über die gegebenenfalls verletzten Rechte bzw. Rechtsgüter
    1. Im Fall von Marken: Kopie der Markenurkunde aus der sowohl der räumliche Schutzbereich der Marke als auch die Schutzklassen und die geschützten Güter und/oder Dienstleistungen hervorgehen (bitte beachten Sie, dass das Beifügen eines Links zu einer Online-Markendatenbank allein nicht ausreichend ist; Beschwerdeführer die ihre Beschwerde per Email einreichen, können jedoch ihre Markenurkunde einscannen oder einen Screenshot eines Online-Markendatenbank-Auszuges beilegen).

    2. Im Fall von Namensrechten: Geeigneter Nachweis, etwa Kopie des Personalausweises

    3.  Im Fall von sonstigen Rechten oder Rechtsgütern: Geeigneter Nachweis, etwa Handelsregisterauszüge oder eine formlose Erklärung etc.

  3. Die genaue Benennung des Domainnamens oder der Domainnamen, auf welche sich die Beschwerde bezieht (bitte beachten Sie, dass es nicht ausreichend ist auf alle Domainnamen zu verweisen, die eine bestimmte Buchstabenkombination enthalten, jedes Listing muss genau genannt werden).

  4. Eine kurze Erklärung, weshalb die Registrierung oder konkrete Verwendung des Domainnamens bzw. der Domainnamen durch den Domain-Inhaber eine Verletzung der nachgewiesenen Rechte bedeutet. Bitte beachten Sie, dass allein die Registrierung eines Domainnamens nur in seltenen Fällen eine Markenrechtsverletzung darstellt. Damit es zu einer Markenrechtsverletzung kommt, muss der Domainname vielmehr im Geschäftlichen Verkehr in einem Bereich eingesetzt werden, der in den Schutzbereich der Marke fällt.

  5. Gegebenenfalls eine Erklärung darüber, wer Lizenznehmer der vorgebrachten Rechte ist.

  6. Die folgende Erklärung: „Ich versichere, dass ich selbst Inhaber der angegebenen Recht bin bzw. dass ich für den Rechteinhaber handeln darf, dass die von mir gemachten Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht worden sind und dass ich davon überzeugt bin, dass der/die Domain-Inhaber des/der oben genannten Domainnamens/Domainnamen die oben genannten Rechte verletzt.“

  7. Bei Beschwerden per Brief oder Fax Ihre Unterschrift; bei Beschwerden per email Ihr voller Name.

Beachten Sie, dass eine per E-Mail eingereichte Beschwerde Sedo zügiger erreicht und schneller bearbeitet werden kann, als eine Beschwerde per Brief oder Fax.

Beschwerdeführer wenden sich bitte an

Sedo GmbH
Im Mediapark 6
D-50670 Köln
Betreff: Trademark Complaints

FAX: +49-221-340-30-108
E-Mail: legal@sedo.de