NewYorkTimes.com wechselt den Besitzer

Wie das Online-Magazin Internetworld.de berichtet, hat die "New York Times" einen Rechtsstreit um eine Domain gewonnen. Seit 1994 hatte die Zeitung ihre Onlinepräsenz unter der Adresse nytimes.com ins Netz gestellt.



1996 hatte eine New Yorker Internet Firma sich den Namen Newyorktimes.com registrieren lassen und zuletzt täglich bis zu 4000 Besucher auf diese Seite gebracht. Der klagende Verlag argumentierte nun, daß diese 4000 Besucher hauptsächlich in die Irre geführte Surfer seien, die eigentlich das Angebot der New York Times aufsuchen wollten.



Dieser Argumentation stellte die Internetfirma entgegen, daß jeder Surfer anhand des Layouts der Seite erkannt hätte, daß er sich nicht auf der Webpräsenz der New York Times befindet. Infolgedessen sei es kein Problem gewesen, entsprechend zur richtigen Adresse der Zeitung zu wechseln.



Das Gericht entschied nun, daß die Domain unverzüglich dem Verlag übergeben werden müsse, der auf den Namen "New York Times" ein Patent besitzt. Da helfe es auch nichts, sich der Verletzung eines Markenrechtes eines anderen nicht bewußt zu sein.



Quelle: Internetworld.de