Neue .AT Kurzdomains für 1 Mio. Euro versteigert

Sedo und die Vergabestelle nic.at wecken weltweites Interesse an österreichischen Webadressen

Köln, 30. November 2016 – Sedo, der weltweit größte Marktplatz für Domains und nic.at, die offizielle Vergabestelle für österreichische Internetadressen, haben in ihren drei gemeinsam veranstalteten Auktionen mehr als 1.000 Domains im Wert von knapp einer Million Euro verkauft.

 

Bisher unveröffentlichte Domains wie c.at, ch.at und 1.at haben erstmalig einen Besitzer gefunden, viele davon für fünfstellige Beträge. Besonders hoch war die Bieteraktivität in Ländern wie China, den USA, Kanada, Deutschland und Österreich.

 

Top 10 Verkäufe

Domain

Preis

c.at

56.000 €

1.at

26.008 €

at.at

20.500 €

e.at

12.500 €

b.at

11.100 €

6.at

11.001 €

d.at

10.100 €

ep.at

10.099 €

ch.at

10.002 €

f.at

10.000 €

 

„Wir sind außerordentlich zufrieden mit den Ergebnissen der .AT Auktion“, so Tobias Flaitz, CEO der Sedo GmbH. „Unsere eigenen und die Erwartungen unseres Partners wurden deutlich übertroffen. Der Verlauf der Auktion zeigt, dass der Trend zu kurzen Domains ungebrochen ist. 15.000 Gebote aus aller Welt und ein Gesamtergebnis von knapp einer Million Euro bestätigen die immense Nachfrage nach und hohe Wertigkeit von Top-Domains.“

 

Richard Wein, Geschäftsführer von nic.at teilt die Begeisterung:  "Für uns als Registry waren Domain-Versteigerungen bisher Neuland, daher brauchten wir für die Einführung der Kurzdomains einen professionellen Partner. Mit Sedo hat die Abwicklung wunderbar geklappt und wir sind positiv überrascht, wie erfolgreich die Auktion lief. Besonders freut uns, dass wir über Sedo Zielgruppen erreichen konnten, die wir sonst nie erreicht hätten!"

 

Eine Zusammenfassung der drei einzelnen Auktionen finden Sie im <link de ueber-uns news-presse newsroom ergebnisse-der-at-kurzdomain-auktion-update>Sedo Newsroom, weitere zukünftige Auktions-Events in unserem <link de domains-kaufen auktionskalender>Auktionskalender.