Domainhandel im Oktober/November

Der Vormonat war zwar etwas lau, aber es geht deutlich aufwärts!

Trotz der Finanzkrise sind Investitionen in Domains ungebrochen: Und das zeigt sich vor allem bei den Verkaufszahlen des deutschen Länderkürzels. Abgesehen von kredit.de (892.500 EUR) zeugt gmbh.de mit einem Verkaufspreis in Höhe von 73.185 Euro gefolgt von regalsysteme.de für 35.000 EUR von guten Verhandlungen. Die Spitze bei .com führt eine recht zeichenintensive Domain an: Für sage und schreibe 293.332 US-Dollar ging banners.com über den Ladentisch. 

Verkäufe im Überblick:

 

.com-verkäufe:

 

 

 

banners.com

293.332 $

moneywatch.com

125.000 $

ud.com

99.000 $

medine.com

80.000 $

azure.com

75.000 £

faire-part.com

46.501 €

all-in.com

40.000 $

980.com

32.222 $

konto.com

30.000 €

telko.com

30.000 $

615.com

27.500 $

vector.com

25.000 $

laptopreviews.com

25.000 $

imagebay.com

24.000 $

layers.com

24.000 $

seedsdirect.com

20.000 $

vconversion.com

20.000 $

021.com

18.000 $

viager.com

16.000 €

capture.com

16.000 $

 

 

.de-Verkäufe:

 

 

 

kredit.de

892.500 €

gmbh.de

73.185 €

regalsysteme.de

35.000 €

bestprice.de

20.000 €

telefonbuch-deutschland.de

19.500 €

müsli.de

19.000 €

livechat.de

15.000 €

fondsdiscount24.de

9000 €

floristik.de

7400 €

blue-efficiency.de

7000 €

starindex.de

6700 €

fonds-vermittlung.de

5600 €

carpet.de

5001 €

vonzeitzuzeit.de

5000 €

dnews.de

4650 €

brokervergleich.de

4000 €

wirkungsvoll.de

4000 €

minota.de

3750 €

shopvision.de

3600 €

schotten-apotheke.de

3570 €